Überspringen zu Hauptinhalt

Corona Sonderregelung und Einrichtungsbezogene Impfpflicht 

Corona Sonderregelungen Die bisherigen Sonderregelungen im Bezug auf die Corona-Pandemie enden ersatzlos zum 31.03.2022. Davon betroffen ist auch die Videotherapie. Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) hatte zwar empfohlen, diese Art von Tele-Therapie regelhaft einzuführen. Die Krankenkassen konnten sich jedoch nicht mit…

MEHR LESEN

Impfpflicht für Logopäden

Der Bundestag hat für die Gesundheitsberufe die Impfpflicht beschlossen. Bis zum 15.03.2022 müssen Mitarbeiter mit Patientenkontakt vollständig geimpft oder genesen sein. Ausnahmen sind bisher nicht bekannt. Somit gilt dies auch für Logopäden. Ab dem 16.03.2022 gilt also quasi ein Berufsverbot…

MEHR LESEN

Umfrage Zufriedenheit – Einkommen in der Logopädie

Nach dem Zustandekommen der neuen Rahmenverträgen in diesem Jahr wollte der VDLS wissen, ob die Einkommen, die von den großen Verbänden dbl und dbs mit den Krankenkassen vereinbart wurden, zufriedenstellend sind. 

An der Umfrage nahmen 1.255 Personen teil. Laut den…

MEHR LESEN

Neue Corona – Schutzverordnung sorgt mal wieder für Verwirrung

Die neuen Regeln sind schnell erklärt. Am Arbeitsplatz gilt geimpft, genesen oder getestet. Dies hat der Arbeitgeber regelmäßig zu kontrollieren. Einige Bundesländer waren wohl mal wieder unpräzise bei der Formulierung bezüglich des Zugangs der Patienten. Für medizinisch notwendige Behandlungen gibt…

MEHR LESEN

VDLS Umfrageaktion Oktober 2021

Am 11.05.2019 trat das Terminservice und Versorgungsgesetz (TSVG) in Kraft. Hinter dieser recht irreführenden Bezeichnung verbergen sich die für unsere Berufsgruppe weitreichendsten Veränderung seit Jahrzehnten. Gut 2 Jahre nach Inkrafttreten der Gesetzesinitiative durch Gesundheitsminister Spahn möchte der VDLS e.V. wissen,…

MEHR LESEN

Rechtsstreit: Wer muss bei kurzfristigen Absagen die Kosten tragen?

Nach Ansicht des Bundessozialgerichtes ist die Sachlage klar. Da die Vertragspartner bei der Behandlungen von gesetzlich versicherten Patienten ausschließlich die Krankenkassen und die jeweilige logopädische Praxen sind, und laut Rahmenvertrag keine Verträge mit gesetzlich Versicherten geschlossen werden dürfen, haben die…

MEHR LESEN
An den Anfang scrollen