Überspringen zu Hauptinhalt

VDLS Umfrageaktion Oktober 2021

Am 11.05.2019 trat das Terminservice und Versorgungsgesetz (TSVG) in Kraft. Hinter dieser recht irreführenden Bezeichnung verbergen sich die für unsere Berufsgruppe weitreichendsten Veränderung seit Jahrzehnten. Gut 2 Jahre nach Inkrafttreten der Gesetzesinitiative durch Gesundheitsminister Spahn möchte der VDLS e.V. wissen,…

MEHR LESEN

Rechtsstreit: Wer muss bei kurzfristigen Absagen die Kosten tragen?

Nach Ansicht des Bundessozialgerichtes ist die Sachlage klar. Da die Vertragspartner bei der Behandlungen von gesetzlich versicherten Patienten ausschließlich die Krankenkassen und die jeweilige logopädische Praxen sind, und laut Rahmenvertrag keine Verträge mit gesetzlich Versicherten geschlossen werden dürfen, haben die…

MEHR LESEN

Einkommen der Logopädie 2021 im Vergleich

Es ist nun fast 3 Jahre her, dass ich als Vorsitzender des damals noch sehr jungen Berufsverbandes VDLS, zusammen mit anderen Funktionären auf den ebenfalls noch frisch gebackenen Gesundheitsminister Jens Spahn traf. Herr Spahn hatte bei seinen wöchentlichen Facebook Liveauftritten…

MEHR LESEN

Formulare für die Anerkennung der neuen Rahmenverträge

Liebe Mitglieder, wir möchten darauf hinweisen, dass die Formulare für die Anerkennung der neuen Rahmenverträge auf unserer Homepage verfügbar sind. Im Servicebereich (Mitgliederlogin) könnt Ihr auch die Formulare für die neuen Berichte als Word Dokument runterladen. Mitgliederbereich / Formulare &…

MEHR LESEN

Dankeschön!

Liebe VDLS Mitglieder, ich bedanke mich recht herzlich für Eure Stimmen zu meiner Wiederwahl, und für das damit ausgesprochene Vertrauen. In den vergangenen 4 Jahren seit der Gründung des VDLS ist viel passiert. Erstmals konnten sich die Berufsverbände beim Bundesgesundheitsminister…

MEHR LESEN

Vertragsentwürfe und Vergütungsanpassungen zum 16.03.2021

Im Rahmen des Schiedsverfahren hat das Schiedsgremium die Vertragsentwürfe und Vergütungsanpassungen mit Wirkung zum 16.03.2021 entschieden. Die Vergütung für eine Therapie von 45 Minuten steigt somit auf 61,05 €. Jeweils zum 01.01 steigt die Vergütung dann 2022 auf 63,19 €…

MEHR LESEN
An den Anfang scrollen