Beratungsmodule

Neben der -> Beratung im Einzelfall über die Kooperation mit der Kanzlei Hofmann bieten wir den VDLS-Mitgliedern zwei Service-Pakete, mit denen sich Selbstständige und Angestellte zu einer sehr günstigen, jährlichen Gebühr einen rechtlichen Beratungsservice sichern können.

 

Paket A – für Angestellte

In diesem Paket sind enthalten

  • die anwaltliche Beratung im Bereich des Arbeitsrechts
  • die Überprüfung von Arbeitsverträgen
  • die telefonische Beratung zu arbeitsrechtlichen Fragen
  • die Mediation bei Streitigkeiten
  • Wichtig: die meisten Fragen können bereits durch den VDLS geklärt werden. Daher ist vor der Kontaktaufnahme mit dem Rechtsanwalt jeder Fall zunächst per Mail dem VDLS mitzuteilen! Im Falle der Abwicklung über das Rechtsberatungsmodul entbindet das Mitglied den Rechtsanwalt von der Schweigepflicht gegenüber gegenüber dem VDLS e.V.

Die Auswahl des Anwalts obliegt dem VDLS. Für die Nutzung dieser Serviceleistungen sind - neben dem Mitgliedsbeitrag - pro Kalenderjahr und ausschließlich per Lastschrift pauschal 50 Euro zu zahlen.  Der Service kann jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten zum 31.12. des jeweiligen Kalenderjahres gekündigt werden. Für neue Mitgliedschaften und Buchungen des Moduls gilt eine Wartezeit von 3 Monaten. 

 

Das Beratungsmodul kann von VLDS-Mitgliedern mit diesem -> Formular gebucht werden.

 

Wenn Du noch kein Mitglied im VLDS bist, kannst Du im -> Aufnahmeantrag das für Dich passende Modul gleich mitbuchen.

 

Paket S - für Selbstständige und PraxisinhaberInnen

In diesem Paket sind enthalten

 

Die Beratung im Bereich des Arbeitsrechts, im Einzelnen:

  • die anwaltliche Beratung im Bereich des Arbeitsrechts
  • die Überprüfung von Arbeitsverträgen
  • die telefonische Beratung zu arbeitsrechtlichen Fragen
  • die Mediation bei Streitigkeiten
  • Die Beratung, das Inkasso und die gerichtliche Durchsetzung von berechtigten Ansprüchen bei Kassenabsetzungen.
  • Wichtig: die meisten Fragen können bereits durch den VDLS geklärt werden. Daher ist vor der Kontaktaufnahme mit dem Rechtsanwalt jeder Fall zunächst per Mail dem VDLS mitzuteilen! Im Falle der Abwicklung über das Rechtsberatungsmodul entbindet das Mitglied den Rechtsanwalt von der Schweigepflicht gegenüber gegenüber dem VDLS e.V.

Dazu gehören:

  • die anwaltliche Beratung im Bereich von Kassenabsetzungen
  • die Eintreibung von Forderungen gegenüber den Kassen bei unberechtigten Absetzungen*
  • die Übernahme der gerichtlichen Vertretung und der dadurch entstehenden Kosten bis zur ersten Instanz*
  • Wichtig: die meisten Fragen können bereits durch den VDLS geklärt werden. Daher ist vor der Kontaktaufnahme mit dem Rechtsanwalt jeder Fall zunächst per Mail dem VDLS mitzuteilen! Im Falle der Abwicklung über das Rechtsberatungsmodul entbindet das Mitglied den Rechtsanwalt von der Schweigepflicht gegenüber gegenüber dem VDLS e.V.
  • * es werden nur Fälle bearbeitet, bei denen ausreichende Aussichten auf Erfolg bestehen. Berechtigte Absetzungen und nicht eintreibbare Forderungen sind nicht Gegenstand dieses Angebotes. In diesem Paket ist die Bearbeitung von bis zu drei Fällen pro Kalenderjahr enthalten. Fälle die zu Lasten der jeweiligen Krankenkasse und damit erfolgreich abgewickelt werden, vermindern die Anzahl der im Paket enthaltenen Fälle nicht. Mit dieser Regelung kann der günstige Jahresbeitrag für dies Paket sichergestellt werden.

 

Die Auswahl des Anwalts obliegt dem VDLS. Für die Nutzung dieser Serviceleistungen sind - neben dem Mitgliedsbeitrag - pro Kalenderjahr und ausschließlich per Lastschrift pauschal 75 Euro zu zahlen. B Der Service kann jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten zum 31.12. des jeweiligen Kalenderjahres gekündigt werden. Für neue Mitgliedschaften und Buchungen des Moduls besteht eine Wartefrist von 3 Monaten. 

 

Das Beratungsmodul kann von VLDS-Mitgliedern mit diesem -> Formular gebucht werden.

 

Wenn Du noch kein Mitglied im VLDS bist, kannst Du im -> Aufnahmeantrag das für Dich passende Modul gleich mitbuchen.